Silvia Ricci Lempen

RICCI
© BAK / Julien Chavaillaz

Silvia Ricci Lempen

Schweizer Literaturpreise 2021

Silvia Ricci Lempen wird 1951 in Rom geboren. Nach einem Philosophiestudium an den Universitäten Rom und Genf, das sie mit der Promotion abschliesst, wird sie Journalistin. Sie ist als Chefredakteurin von Femmes Suisses tätig und arbeitet für Le Temps und La Gazette de Lausanne. Heute schreibt sie Bücher und setzt sich für die Anliegen der Frauen ein. Silvia Ricci Lempen ist Autorin eines Essays über die Geschlechter und von mehreren ausgezeichneten Romanen. Sie schreibt sowohl auf Italienisch als auch auf Französisch.

I sogni di Anna/ RICCI
© BAK / Julien Chavaillaz

«I sogni di Anna»

Eine raffinierte Struktur umfasst die Geschichten von fünf Frauen, die in einer rückwärts laufenden Zeit miteinander verflochten werden: von der Zukunft ins frühe zwanzigste Jahrhundert, durch verschiedene europäische Orte und Szenerien. Die Blickpunkte der Protagonistinnen wechseln sich ab und versöhnen den Wunschtraum mit dem Realismus. Zusammen mit den Betrachtungen über die Situation der Frauen machen diese Elemente I Sogni di Anna von Silvia Ricci Lempen zu einem bedeutenden und besonderen Roman, der die Lebendigkeit einer Literatur ausserhalb der Stereotypen zum Ausdruck bringt.

Vita Activa
ISBN 978-8-899951184