Medienmitteilungen


26.03.2021

Schweizer Filmpreis 2021: Quartz-Trophäen für «Schwesterlein» und «Das neue Evangelium»

Heute Abend wurden die Schweizer Filmpreise bekanntgegeben. In den beiden Hauptkategorien wurden der Spielfilm «Schwesterlein» und der Dokumentarfilm «Das neue Evangelium» ausgezeichnet. Die Preisverleihung konnte als Live-Stream aus den RTS-Studios in Genf auf www.quartz.ch mitverfolgt werden.

16.02.2021

Schweizer Filmpreis 2021: Lilo Pulver erhält den Ehrenpreis

Der Ehrenpreis des Schweizer Filmpreises 2021 geht an Liselotte Schmid-Pulver, besser bekannt als Lilo Pulver. Mit dieser Auszeichnung wird eine Schweizer Schauspielerin geehrt, die auch international Karriere machte. Die Verleihung des Schweizer Filmpreises findet online statt. Sie wird am Freitag, 26. März 2021, als Livestream über die Internetseite des Schweizer Filmpreises «quartz.ch» gesendet.

25.01.2021

Schweizer Filmpreis 2021: Die Nominierten stehen fest

Die Nominierten für den Schweizer Filmpreis 2021 wurden heute im Rahmen der Nacht der Nominationen in Solothurn im Live-Stream bekannt gegeben. Ausserdem hat Bundesrat Alain Berset den Regisseur Markus Imhoof, Träger des letztjährigen Ehrenpreises, gewürdigt. Die Verleihung des Schweizer Filmpreises 2021 ist für den 26. März im Studio von RTS in Genf geplant.

28.08.2020

«Schwesterlein» vertritt die Schweiz im Wettbewerb um einen Oscar

Das Bundesamt für Kultur wird den Film «Schwesterlein» bei der Academy of Motion Picture Arts and Sciences in Hollywood in der Kategorie «International Feature Film» einreichen. Im Februar 2021 wird bekanntgegeben, ob der Film in die Short List der für einen Oscar nominierten Filme aufgenommen wird.

29.06.2020

Schweizer Filmpreis 2020: Ehrenpreis für Markus Imhoof

Der Ehrenpreis des Schweizer Films 2020 geht an Markus Imhoof. Die Auszeichnung würdigt das herausragende Lebenswerk und Engagement des Regisseurs. Nachdem die Verleihung des Schweizer Filmpreises 2020 im März aufgrund der COVID-19-Pandemie abgesagt werden musste, wird der Ehrenpreis während der Nacht der Nominationen im Rahmen der Solothurner Filmtage 2021 überreicht.

23.03.2020

Schweizer Filmpreis 2020: Je zwei Preise für «Le milieu de l’horizon» und «Immer und ewig»

Der Spielfilm «Le milieu de l’horizon» und der Dokumentarfilm «Immer und ewig» werden in jeweils zwei Kategorien ausgezeichnet. Überreicht werden die Preise im August 2020 in Locarno. Anstelle der Preisverleihung, die wegen der Corona-Epidemie abgesagt werden musste, strahlen die Sender der SRG SSR am Abend des 27. März 2020 ein Sonderprogramm zum Schweizer Film aus.

11.03.2020

Der Schweizer Filmpreis 2020 wird im Sommer überreicht

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus haben das Bundesamt für Kultur (BAK) und seine Partner SRG SSR sowie die Association „Quartz“ Genève Zürich entschieden, die Verleihung des Schweizer Filmpreises 2020 am Freitag, 27. März, in Zürich abzusagen.

23.01.2020

Schweizer Filmpreis 2020: Die Nominierten stehen fest

Die Nominierten für den Schweizer Filmpreis 2020 wurden heute im Rahmen der Nacht der Nominationen bekannt gegeben. Die Verleihung des Schweizer Filmpreises findet am 27. März in Anwesenheit von Bundesrat Alain Berset in der Halle 622 in Zürich statt. Das Publikum kann während der Solothurner Filmtage und während der Woche der Nominierten vom 23. bis 29. März 2020 in Zürich und Genf die nominierten Filme auf der Grossleinwand sehen.

23.12.2019

Schweizer Filmpreis 2020: Bekanntgabe der Nominierten in Solothurn

Am 23. Januar 2020 werden die Anwärterinnen und Anwärter auf den 23. Schweizer Filmpreis bekanntgegeben. Die Nacht der Nominationen findet neu am zweiten Tag der Solothurner Filmtage statt. Sie bildet den feierlichen Auftakt zur Preisverleihung, die am 27. März 2020 in Zürich im Beisein von Bundesrat Alain Berset durchgeführt wird.

22.03.2019

Schweizer Filmpreis 2019: Je drei Preise für «Ceux qui travaillent» und «Chris the Swiss»

An der Verleihung der Schweizer Filmpreise heute Abend, 22. März 2019, wurden der Spielfilm «Ceux qui travaillent» und der Dokumentarfilm «Chris the Swiss» je dreimal ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Bâtiment des Forces Motrices in Genf statt, in Anwesenheit von Bundesrat Alain Berset.

26.02.2019

Schweizer Filmpreis 2019: Ehrenpreis für Beki Probst

Der Ehrenpreis des Schweizer Films 2019 geht an Beki Probst. Die Auszeichnung würdigt ihr herausragendes Lebenswerk in der Filmkulturvermittlung. Die Verleihung des Schweizer Filmpreises findet am Freitag, 22. März 2019 in Anwesenheit von Bundesrat Alain Berset im «Bâtiment des Forces Motrices» in Genf statt.

30.01.2019

Schweizer Filmpreis 2019: Die Nominierten stehen fest

Die Nominierten für den Schweizer Filmpreis 2019 wurden heute im Rahmen der Nacht der Nominationen bekannt gegeben. Die Preisverleihung des Schweizer Filmpreises findet am 22. März in Anwesenheit von Bundesrat Alain Berset im Bâtiment des Forces Motrices in Genf statt. Das Publikum kann während der Woche der Nominierten vom 18. bis 24. März 2019 in Zürich und Genf die nominierten Filme im Kino sehen und mit Filmschaffenden diskutieren.

23.03.2018

„Blue My Mind“ und „L’Opéra de Paris“ wurden in den Kategorien „Bester Spielfilm“ und „Bester Dokumentarfilm“ mit dem Schweizer Filmpreis 2018 geehrt

Heute Abend sind in Anwesenheit von Bundesrätin Simonetta Sommaruga die Schweizer Filmpreise verliehen worden. In den beiden Hauptkategorien wurden der Spielfilm „Blue My Mind“ und der Dokumentarfilm „L’Opéra de Paris“ ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand zum ersten Mal in der Halle 622 in Zürich Oerlikon statt.

27.02.2018

Schweizer Filmpreis 2018: Ehrenpreis für Georges Schwizgebel

Der Ehrenpreis des Schweizer Films 2018 geht an Georges Schwizgebel. Die Auszeichnung würdigt sein herausragendes Lebenswerk im Bereich des Animationsfilms. Die Verleihung des Schweizer Filmpreises findet am Freitag, 23. März 2018, in der Halle 622 in Zürich Oerlikon in Anwesenheit von Bundesrätin Simonetta Sommaruga statt.

31.01.2018

Schweizer Filmpreis 2018: Die Nominierten stehen fest

Die Nominierten für den Schweizer Filmpreis 2018 wurden heute im Rahmen der Nacht der Nominationen bekannt gegeben. Die Preisverleihung des Schweizer Filmpreises findet am 23. März in Anwesenheit von Bundesrätin Simonetta Sommaruga zum ersten Mal in der Halle 622 in Zürich Oerlikon statt. Das Publikum kann während der Woche der Nominierten vom 19. bis 25. März 2018 in Zürich und Genf die nominierten Filme im Kino sehen und mit Filmschaffenden diskutieren.

11.12.2017

Schweizer Filmpreis 2018: Bekanntgabe der Nominierten in Solothurn

Am 31. Januar 2018 werden die Anwärterinnen und Anwärter auf den 21. Schweizer Filmpreis bekanntgegeben. Die Nacht der Nominationen an den Solothurner Filmtagen bildet den feierlichen Auftakt zur Preisverleihung, die am 23. März 2017 in Zürich im Beisein von Bundesrätin Simonetta Sommaruga durchgeführt wird. Wie jedes Jahr werden die nominierten Filme in der Woche vor der Preisverleihung in Zürich und Genf vorgestellt.

23.02.2017

Schweizer Filmpreis 2017: Ehrenpreis für Bruno Ganz

Der Ehrenpreis des Schweizer Films 2017 geht an Bruno Ganz. Die Auszeichnung würdigt das aussergewöhnliche Lebenswerk des Schauspielers. Bundesrat Alain Berset wird Bruno Ganz den «Quartz» anlässlich der 20. Verleihung des Schweizer Filmpreises am 24. März 2017 im Bâtiment des Forces Motrices in Genf übergeben.

25.01.2017

Schweizer Filmpreis 2017: Die Nominierten stehen fest

Die Nominierten für den 20. Schweizer Filmpreis 2017 wurden heute im Rahmen der Nacht der Nominationen bekannt gegeben, an der sich rund 600 Gäste aus der Filmbranche im Landhaus Solothurn zur feierlichen Ankündigung trafen. Die Preisverleihung des Schweizer Filmpreises findet am 24. März in Anwesenheit von Bundesrat Alain Berset zum dritten Mal im Bâtiment des Forces Motrices in Genf statt. Das Publikum kann während der Woche der Nominierten vom 20. bis 26. März 2017 in Zürich und Genf die nominierten Filme im Kino sehen und mit Filmschaffenden diskutieren.

07.12.2016

Schweizer Filmpreis 2017: Bekanntgabe der Nominierten in Solothurn

Am 25. Januar 2017 werden die Anwärterinnen und Anwärter auf den 20. Schweizer Filmpreis bekanntgegeben. Die Nacht der Nominationen an den Solothurner Filmtagen ist feierlicher Auftakt zur Preisverleihung vom 24. März 2017, die zum dritten Mal im Bâtiment des Forces Motrices in Genf durchgeführt wird. Wie jedes Jahr werden die nominierten Filme in der Woche vor der Preisverleihung in Zürich und Genf vorgestellt.

18.03.2016

Die Gewinner des Schweizer Filmpreises 2016 stehen fest

Heute Abend sind in Anwesenheit von Bundesrat Alain Berset zum neunzehnten Mal die Schweizer Filmpreise vergeben worden. Sowohl die Spielfilme «Köpek» und «La Vanité» als auch der Dokumentarfilm «Above and Below» erhielten Trophäen in je zwei Kategorien. Der Spezialpreis der Akademie wird den Filmen «Köpek» und «Above and Below» für deren Tonmischung verliehen. Die Preisverleihung fand im Schiffbau in Zürich statt und wurde von SRF, RTS und RSI live im Fernsehen übertragen.

24.02.2016

Schweizer Filmpreis 2016: Renato Berta erhält Ehrenpreis

Der Ehrenpreis des Schweizer Films 2016 geht an Renato Berta. Die Auszeichnung würdigt das Lebenswerk des Kameramanns, der den europäischen Autorenfilm in den letzten Jahrzehnten nachhaltig geprägt hat. Bundesrat Alain Berset wird Renato Berta den «Quartz» anlässlich der Verleihung des Schweizer Filmpreises am 18. März 2016 im Schiffbau in Zürich übergeben.

27.01.2016

Schweizer Filmpreis 2016: Die Nominierten stehen fest

Die Nominierten für den Schweizer Filmpreis 2016 wurden heute im Rahmen der Nacht der Nominationen bekannt gegeben, an der sich rund 600 Gäste aus der Filmbranche im Konzertsaal Solothurn zur feierlichen Ankündigung trafen. Die Preisverleihung des Schweizer Filmpreises findet am 18. März in Anwesenheit von Bundesrat Alain Berset zum zweiten Mal im Schiffbau in Zürich statt. Das Publikum kann während der Woche der Nominierten vom 14. bis 20. März 2016 in Zürich und Genf die nominierten Filme im Kino sehen und mit Filmschaffenden diskutieren.

16.12.2015

Schweizer Filmpreis 2016: Bekanntgabe der Nominierten in Solothurn

Am 27. Januar 2016 werden die Namen der Anwärterinnen und Anwärter für den Schweizer Filmpreis 2016 bekanntgegeben. Die Veranstaltung an den Solothurner Filmtagen ist feierlicher Auftakt zur Preisverleihung am 18. März, die zum zweiten Mal im Schiffbau in Zürich durchgeführt wird. Wie jedes Jahr werden die Filme der Nominierten in der Woche vor der Preisverleihung in Zürich und Genf vorgeführt.

13.03.2015

«Der Kreis» erhält vier Trophäen beim Schweizer Filmpreis 2015

Heute Abend sind in Anwesenheit von Bundesrat Alain Berset zum achtzehnten Mal die Schweizer Filmpreise vergeben worden. Die Doku-Fiktion «Der Kreis» wird mit vier Preisen, darunter demjenigen für den besten Spielfilm, ausgezeichnet. Zu den Gewinnern des Abends gehört mit Auszeichnungen in zwei Kategorien auch «Electroboy». Sabine Timoteo und Sven Schelker durften als beste Darsteller eine «Quartz»-Trophäe entgegennehmen. Die Preisverleihung fand im Bâtiment des Forces Motrices in Genf statt und wurde von SRF, RTS und RSI als Live-Stream übertragen.

12.02.2015

Schweizer Filmpreis: Jean-Luc Godard erhält den Ehrenpreis

Mit dem Ehrenpreis für Jean-Luc Godard wird ein visionärer Filmkünstler und virtuoser Meister der Montage gewürdigt, dessen avantgardistische Werke Generationen von Filmemachern weltweit inspiriert haben und immer noch inspirieren. Bundesrat Alain Berset wird dem Filmregisseur die «Quartz»-Trophäe anlässlich der Verleihung des Schweizer Filmpreises am 13. März im Bâtiment des Forces Motrices in Genf überreichen.

28.01.2015

Schweizer Filmpreis 2015: Die Nominierten stehen fest

Die Nominierten für den Schweizer Filmpreis 2015 wurden heute im Rahmen der Nacht der Nominationen bekannt gegeben, an welcher sich rund 600 Gäste aus der Filmbranche im Konzertsaal Solothurn zur feierlichen Ankündigung trafen. Die Preisverleihung des Schweizer Filmpreises findet am 13. März im Bâtiment des Forces Motrices in Genf statt. Das Publikum kann während der Woche der Nominierten vom 9. bis 15. März 2015 in Zürich und Genf die nominierten Filme im Kino sehen und mit Filmschaffenden diskutieren.

09.12.2014

Schweizer Filmpreis 2015: Bekanntgabe der Nominierten in Solothurn

Am 28. Januar 2015 werden die Namen der Anwärterinnen und Anwärter für den Schweizer Filmpreis 2015 bekanntgegeben. Eröffnet wird die Nacht der Nominationen von Isabelle Chassot, Direktorin des Bundesamtes für Kultur, im Rahmen der Solothurner Filmtage. Die Veranstaltung ist feierlicher Auftakt zur Preisverleihung am 13. März, sie wird zum zweiten Mal im Bâtiment des Forces Motrices in Genf durchgeführt. Vom 9. bis 15. März 2015 findet die Woche der Nominierten statt, mit Filmvorführungen und Begegnungen zwischen Publikum und Filmschaffenden in Zürich und Genf.

21.03.2014

Schweizer Filmpreis 2014: «Der Goalie bin ig» ist Gewinner des Abends

In Anwesenheit von Herrn Bundesrat Alain Berset sind heute Abend beim Schweizer Filmpreis die Besten des Schweizer Filmschaffens des Jahres 2014 ausgezeichnet worden. Die 17. Ausgabe fand zum ersten Mal im Schiffbau in Zürich statt, die Abendshow wurde für die Öffentlichkeit als Live-Stream auf srf.ch übertragen. Grosser Gewinner des Abends ist «Der Goalie bin ig»: Der Spielfilm erhält vier Auszeichnungen für bester Film, bestes Drehbuch, bester Darsteller und beste Filmmusik. «Left Foot Right Foot» nimmt je eine «Quartz»-Trophäe entgegen: für beste Nebenrolle und Kamera. Ursina Lardi, Marcus Signer und Dimitri Stapfer gehören zu den besten Darstellerinnen, respektive besten Darstellern.

14.02.2014

Schweizer Filmpreis: Alexander J. Seiler wird mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet

Mit Alexander J. Seiler wird einer der Gründerväter des Neuen Schweizer Films mit dem Ehrenpreis gewürdigt. Bundesrat Alain Berset überreicht dem engagierten Filmautor und Filmproduzenten die «Quartz»-Trophäe anlässlich der Verleihung des Schweizer Filmpreises am 21. März im Schiffbau in Zürich.

29.01.2014

Die Nominierten für den Schweizer Filmpreis 2014 sind bekannt

Die Anwärterinnen und Anwärter für den Schweizer Filmpreis 2014 stehen fest. Sie wurden an der Nacht der Nominationen im Konzertsaal Solothurn feierlich verkündet. Am Auftakt für den Schweizer Filmpreis treffen sich jeweils rund 600 Gäste aus der Schweizer Filmbranche. Die Preisverleihung findet am 21. März 2014 im Schiffbau in Zürich statt.

05.12.2013

Das Rennen um den Schweizer Filmpreis 2014 wird in Solothurn eröffnet

Am 29. Januar 2014 werden im Rahmen der Nacht der Nominationen in Solothurn die Filme verkündet, die für den Schweizer Filmpreis 2014 nominiert sind. Mit der Auszeichnung für die „Beste Montage“ wird neu die wichtige Arbeit des Schnitts im Produktionsprozess eines Films gewürdigt. Der bisher alle zwei Jahre verliehene Preis für die „Beste Animation“ gibt es zudem künftig jährlich. Die neue Direktorin des Bundesamtes für Kultur Isabelle Chassot eröffnet die Nacht der Nominationen.

26.03.2013

Die Gewinner des Schweizer Filmpreises 2013 stehen fest

Am 23. März wurde im Bâtiment des Forces Motrices in Genf zum 16. Mal der Schweizer Filmpreis in Anwesenheit von Bundesrat Alain Berset verliehen. Im Rahmen einer Abendshow, die von der Öffentlichkeit als Live-Stream auf www.schweizerfilmpreis.ch mit verfolgt werden konnte, wurden Filme und herausragende Leistungen in zehn Kategorien ausgezeichnet. Abräumer des Abends waren «Sister», «More Than Honey» und «Hiver nomade»: Sie erhielten jeweils zwei, von Jean Mauboulès designte, «Quartz»-Trophäen für Regie und Produktion. Zu den Besten Darstellerinnen und Darstellern des Jahres 2013 zählen Sibylle Brunner, Kacey Mottet Klein und Antonio Buil.

19.03.2013

Schweizer Filmpreis 2013: Live-Stream der Preisverleihung auf schweizerfilmpreis.ch

Erstmals in der Geschichte des Schweizer Filmpreises kann die Preisverleihung am 23. März ab 19.30 Uhr live auf www.schweizerfilmpreis.ch mit verfolgt werden. Dank eines Live-Streamings sitzt somit neben den geladenen Gästen auch das breite Publikum von zu Hause aus in der Abendshow. An der Veranstaltung im Bâtiment des Forces Motrices in Genf treffen sich zu Ehren des Schweizer Filmschaffens Persönlichkeiten aus Film, Politik und Kultur.

01.03.2013

Schweizer Filmpreis 2013: Die Öffentlichkeit kann an der «Woche der Nominierten» das aktuelle Schweizer Filmschaffen entdecken

Vom 19. bis 25. März 2013 ist der Schweizer Film unter dem Titel «Woche der Nominierten» in den Cinémas du Grütli in Genf und im Filmpodium in Zürich zu Gast. Die Veranstaltungen bilden das Rahmenprogramm anlässlich des Schweizer Filmpreises 2013, der am 23. März verliehen wird und richten sich an ein breites Publikum, das so die Vielfalt und die Experimentierfreude der Schweizer Filmproduktion des vergangenen Jahres entdecken kann. Die Association «Quartz» Genève Zürich veranstaltet dazu Filmvorführungen und Podiumsdiskussionen, an welchen Gedanken, Fragen, Visionen, Träume im Zusammenhang mit dem Schweizer Film zur Sprache kommen sollen.

19.02.2013

Schweizer Filmpreis 2013: Die Dokumentarfilmerin Jacqueline Veuve erhält den Ehrenpreis

Die Westschweizer Dokumentarfilmerin Jacqueline Veuve wird im Rahmen des Schweizer Filmpreises 2013 mit dem Ehrenpreis für ihr Schaffen gewürdigt. An der Preisverleihung am 23. März im Bâtiment des Forces Motrices in Genf treffen sich Persönlichkeiten aus Film, Politik und Kultur, um das Schweizer Filmschaffen zu ehren

30.01.2013

Die Nominierten für den Schweizer Filmpreis 2013 stehen fest

Heute Abend wurden an der Nacht der Nominationen im Konzertsaal Solothurn die Anwärterinnen und Anwärter für den Schweizer Filmpreis 2013 bekannt gegeben. Bundesrat Alain Berset, Charles Beer, Regierungspräsident Kanton Genf, Präsident der Association «Quartz» Genève Zürich und Christian Frei, Präsident der Schweizer Filmakademie, sprachen zu den zahlreichen Gästen. Die feierliche Bekanntgabe der Nominationen war Auftakt für die Preisverleihung, welche am 23. März 2013 im Bâtiment des Forces Motrices in Genf stattfindet.