Leila Schayegh

Schwarz-Weiss Aufnahme von Leila Schayegh. Sie hält ihre Violine mit geschlossenen Augen vor der Brust.
Leila Schayegh - Meisterin der Alten Musik
© Matthias Müller

Leila Schayegh

Meisterin der Alten Musik

Leila Schayegh ist eine Meisterin der Alten Musik. Als Violinistin und Forscherin holt die in Basel lebende Winterthurerin die Werke der Barockmusik in die Gegenwart.

Leila Schayegh studierte zunächst klassische Geige in Basel. Wenig später folgte ein weiteres Studium bei Chiara Banchini – Schweizer Musikpreisträgerin 2021 – an der Schola Cantorum in Basel. Seither prägt die historische Aufführungspraxis Alter Musik das musikalische Schaffen von Leila Schayegh. Als Solistin und Kammermusikerin zählt Schayegh heute zur Spitzenklasse der Alten Musik. Dabei umfasst das Repertoire von Schayegh 300 Jahre – eine enorme Zeitspanne, die die Vielfalt der Barockmusik aufzeigt. Seit einigen Jahren erweitert Leila Schayegh ihr Repertoire mit Werken aus den Epochen der Klassik und Romantik. 2018 spielte sie die Violinsonaten von Johannes Brahms ein. 2021 veröffentlichte Leila Schayegh die sechs Solosonaten und -Partiten von Johann Sebastian Bach, die als «Geigen-Olymp» gelten.

Leila Schayegh ist seit 2010 Professorin für Barockvioline an der Schola Cantorum Basiliensis. Sie gibt damit ihr enormes historisches Wissen an die Studentinnen und Studenten weiter – und betont die Wichtigkeit einer persönlichen und eigenständigen Interpretation der Alten Musik.

Webseite

Instagram

Spotify

Youtube

Pachelbel Kanon - La Centifolia/ Leila Schayegh

Bologne Violin Concerto in D Major | Leila Schayegh | Tafelmusik