Orchestre Tout Puissant Marcel Duchamp

Orchestre Tout Puissant Marcel Duchamp
© Guillaume-Fauveau

Orchestre Tout Puissant Marcel Duchamp 

Rhythmisch-kollektiver Dadaismus

Das musikalische Kollektiv mit veränderlicher Zusammensetzung wurde 2006 auf Initiative des Kontrabassisten und Kulturaktivisten Vincent Bertholet in Genf gegründet. Es besteht aus zehn bis vierzehn Instrumentalistinnen und Instrumentalisten, die sich zwischen Free Jazz, Post-Punk, zeitgenössischer experimenteller Musik, westafrikanischen Grooves und Brass-Band-Klängen bewegen und minimalistische Ansätze mit progressiver Virtuosität und sinfonischen Höhenflügen verbinden. Diese Überschichtung von Poesien und Ästhetiken mag überraschend erscheinen, klingt aber bereits im verwirrenden Namen der Gruppe an, der sich auf einen der bekanntesten Konzeptkünstler der westlichen Kunst einerseits und auf die pompösen Bezeichnungen der Orchester aus Kongo oder Benin andererseits bezieht.

Das OTPMD ist die Vertonung eines multikulturellen, jungen, ironischen, leicht bohemehaften, aber auch politisch aktiven Genf. Mit fünf veröffentlichten Studioalben, zuletzt «We’re OK. But We’re lost anyway» von 2021, ist es der Gruppe gelungen, in Europa erfolgreich ein Bild der Schweizer Musik zu vermitteln, das so nur wenige erwartet hätten.
«Wir sind die Geschichte eines Orchesters ohne Kammer, einer feinfühligen Truppe von grenzenloser Grosszügigkeit, einer Wildform, die keine Meister braucht, um ihre Fantasie und Bestimmung zu beherrschen».

Webseite

Spotify

Spotify (von Künstler ausgewählte Stücke)

Youtube

Orchestre Tout Puissant Marcel Duchamp | A Take Away Show

Orchestre Tout Puissant Marcel Duchamp - So Many Things (To Feel Guilty About) | Live Session

Orchestre Tout Puissant Marcel Duchamp - XXL - "Blow"