Louis Jucker

Louis Jucker, Schweizer Musikpreis 2021
Louis Jucker
© Augustin Rebetez

Louis Jucker

Kreativ-Allrounder mit Kollektivgeist

Omnipräsent und kreationswütig ist der Singer-Songwriter, Theatermusiker, Produzent und Veranstaltungskurator Louis Jucker aus der Schweizer Musikszene nicht mehr wegzudenken. 1987 in La Chaux-de-Fonds geboren diplomierte er als Architekt, um fortan als praktizierender «Vollzeit-Punk-Musiker» seine vielfältigen Do-it-yourself-Machenschaften aufzubauen. Als stimmgewaltiger Frontsänger der Mathcore-Band Coilguns tourte er von Europa bis nach Übersee. Genauso schreibt er Theatermusik und poetische Folksongs für sich und seine wachsende Künstler*innen-Entourage, tüftelt an selbstgebauten Instrumenten und unterschiedlichen Aufnahmetechniken und wirkt in spartenübergreifenden Projekten mit, u.a. mit dem visuellen Künstler Augustin Rebetez sowie den Schauspielenden Joël Maillard und Camille Mermet.

2015 erhielt er eine Einladung an die Cité internationale des arts in Paris. Im Herbst 2020 erschien sein musikalisches Selbstporträt («Something went wrong»), indem er seine ersten 30 Lebens- und Schaffensjahre Revue passieren lässt. Louis Jucker ist Gründungsmitglied des Labels Hummus Records und des Vereins Indago – einer Produktionsplattform, welche Künstler*innen über die Spartengrenzen hinaus im Rahmen von Ateliers, Aufnahmen und Performances miteinander vernetzt. Derzeit bereitet er die vierte Ausgabe des partizipativen Festivals some of the missing ones vor, das vom 22. bis 24. Mai in Freiburg im Üechtland stattfinden soll.

Website

Youtube

Louis Jucker - 31 years of waiting for this (official video)

Louis Jucker - Seagazer (official video)

Louis Jucker & Coilguns - Stay [in your House] (Official Video)

Louis Jucker - The Girl That Left You At The Bus Stop