Antoine Chessex

Antoine Chessex, Schweizer Musikpreis 2020
Antoine Chessex
© Antoine Londres

Antoine Chessex

Progressiver Klangforscher

Antoine Chessex, geboren 1980 in Vevey, ist ein vielfältiger Komponist, Klangkünstler und Saxofonist, dessen Werk die verschiedensten Formen annimmt und so die Grenzen zwischen Lärm, Audio-Dekonstruktion und künstlerischer Suche verwischt und akustische Vorstellungen transversal auslotet. Als Performer und Mitglied der Band Monno hat er das Tenor-Saxophon radikal aus seinem räumlichen Kontext geholt, indem er es durch verzerrende Gitarrenverstärker-Türme und PA-Anlagen ertönen lässt. Als Forscher befasst er sich mit den Fragen des Lärms, den marginalen Kunstformen und den Einstellungen zu Klang und kritischem Zuhören. Seine Arbeiten stellte er bereits an zahlreichen Festivals auf der ganzen Welt vor, darunter an der “transmediale” in Berlin oder am Audio Art Festival in Krakau. Er kuratiert Plattformen und Festivals für experimentelle Klangkunst und ist Herausgeber der Publikation Multiple.  

Webseite

Youtube

CCS Paris (2018)

„Les Abîmes Hallucinés“ (2016) UA ensemble proton bern

The experience of limit (2018)

Subjectivation (2015)

Spotify

Soundcloud