Heimat. Handwerk und die Utopie des Alltäglichen

Historische Typologie mit zeitgenössischen Details

Ein mit­tel­gros­ser, sehr um­fang­rei­cher Band mit Hard­co­ver in Kunst­le­der-Ein­band ent­hält reich il­lus­trier­te, wis­sen­schaft­li­che Auf­sät­ze zu «Hei­mat»-Vor­stel­lun­gen im 20. Jahr­hun­dert. Das his­to­ri­sche Bild­ma­te­ri­al ist im Schwarz-Weiss- und Vier­far­ben­druck durch Sil­ber er­gänzt, und sämt­li­cher Text ist in der 1920 lan­cier­ten Stem­pel­ver­si­on der Ga­ra­mond ge­setzt. Dies er­gibt eine be­kannt an­mu­ten­de Bild-Text-Ty­po­lo­gie, die aber durch zeit­ge­nös­si­sche De­tails un­ter­lau­fen wird. Die Auf­satz­ti­tel ste­hen je­weils in klei­nen Ver­sa­li­en zen­triert auf einer lin­ken Seite, rechts oben setzt der ein­spal­ti­ge Text ein, und zu­letzt fol­gen sehr klein ge­setz­te End­no­ten in dicht ge­füll­ten schma­len Spal­ten. Re­fe­renz­ab­bil­dun­gen sind num­me­riert und ver­gleichs­wei­se gross meist al­lein oder zu zweit auf ein­zel­nen Blät­tern ein­ge­fügt. Die gross ge­setz­ten Bild­le­gen­den in Sil­ber ste­hen je­weils am obe­ren Sei­ten­rand. Mit fo­li­en­ge­präg­tem Um­schlag, leicht dur­schei­nen­dem Pa­pier (das den Ras­ter her­vor­tre­ten lässt) und ein­sei­ti­gem Gold­schnitt ist der Band ab­sichts­voll pom­pös. Das schö­ne Buch er­scheint als eine Kon­struk­ti­on, die nicht an­ders als «Hei­mat»-Vor­stel­lun­gen dem his­to­ri­schen Wan­del un­ter­liegt.

Autor(en)/Auteur(s)/Author(s)
Diverse
Herausgeber/Editeur(s)/Editor(s)
Uta Hassler, Julia Berger, Zürich
Gestaltung/Graphisme/Design
Hubertus Design - Scott Vander Zee, Jonas Voegeli, Zürich
Druck/Impression/Printing
Printer Trento, Trento
Verlag/Publication/Publisher
Hirmer, München
ISBN
978-3-7774-2596-2
Format
190 × 260 mm