Informationen

Von 2013 bis 2019 verlieh das Bundesamt für Kultur biennal Schweizer Tanzpreise und von 2014 bis 2020 jährlich Schweizer Theaterpreise. Ab 2021 werden die Schweizer Tanzpreise und die Schweizer Theaterpreise unter dem Dach der "Darstellenden Künste" zusammengeführt und jährlich an einer gemeinsamen Veranstaltung verliehen.

Ziel dieser Änderung ist eine Annäherung der Sparten Tanz, Theater, Kleinkunst und weiterer Facetten der darstellenden Künste wie Performance, zeitgenössischer Zirkus, Figurentheater oder Strassenkünste. Die Zusammenlegung dient einer grösseren Sichtbarkeit der darstellenden Künste. Ausserdem kann so der Hans-Reinhart-Ring wieder in allen Bereichen der darstellenden Künste, insbesondere auch im Tanz, vergeben werden.

Mit diesen Preisen ehrt das Bundesamt für Kultur Kulturschaffende, würdigt ihre Werke, fördert die Vielfalt und den Austausch der Sprachregionen und bringt diese einem nationalen und internationalen Publikum näher. Für die Promotion der Preise arbeitet das Bundesamt für Kultur eng mit Partnerinnen und Partnern zusammen.